Tag: Mastering

Der EQ im Mastering – Teil 2: Der Bell-Filter

Der Bell-Filter, auch Glockenfilter genannt, ist wohl die häufigste verwendete EQ-Form. Es gibt ihn in vielerlei digitaler und analoger Form mit teilweise sehr umfangreichen speziellen Zusatzfunktionen. Allen voll-parametrischen Glockenfiltern sind aber drei grundsätzliche Einstellungsmöglichkeiten gemein: Gain (oder Hub), Frequenz und Q-Faktor (oder Güte). Parameter Der Gain wird üblicherweise in dB angegeben und gibt an, wie …

Continue reading

DC Offset im Mastering

Eine FFT-Darstellung eines Songs mit deutlich erkennbarem DC-Offset.

Ursache und Wirkung Gleichspannungsversatz (engl. DC Offset) in einem Audiosignal verschiebt den Wechselanteil  – also den hörbaren Nutzbereich – um einen bestimmten Betrag von der idealen Nullposition. Da es sich hierbei um Gleichspannung handelt, sollte es eigentlich nicht störend sein – man hört es ja nicht. Es gibt aber trotzdem einige negative Auswirkungen auf das …

Continue reading

Mastering-Workshop 26.03.19

Analogmastering mit ADT V700 wird erklärt.

Am 26.3.19 öffneten wir zum ersten Mal unsere Pforten für einen Mastering-Workshop. Das Teilnehmerfeld war sehr bunt aufgestellt und kam aus vielen Bereichen der Audio-Welt. Das Interesse war groß und die vielen spannenden Fragen führten zu einem regen Austausch. Nach einer kleinen Einführungsrunde und einer Tour durch unsere „heiligen Hallen“ näherten wir uns praxisnah der …

Continue reading

Mastering-Workshop März 2019

Der Kurs im März ist bereits ausgebucht. Weitere Interessenten sammeln wir auf der Nachrrücker-Liste. Je nach Interessenslage suchen wir dann nach einem Folgetermin. Das 1991 gegründete Mastering Studio MM Sound öffnet seine Pforten für einen Mastering-Workshop. Bei Matthias Bell und Arne Thiemann – beides hauptberufliche Mastering-Engineers – lernt ihr die Grundzüge des Masterings, den Workflow …

Continue reading

Stereophase im Mastering

Stereosichtgerät

Mit dem Begriff „Stereophase“ wird im allgemeinen das frequenzabhängige Verhältnis von linkem zu rechtem Kanal beschrieben. Bei den heute üblichen Musikproduktionen setzt sich der Mix aus vielen unterschiedlichen Signalen zusammen, die durch die Aufsummierung sowie die Einbeziehung von Effekten in ein entsprechendes Pegel- und Frequenzverhältnis gesetzt werden. In der Stereoendsumme hört sich das in der …

Continue reading

Wozu ein separates (vom Mix getrenntes) Mastering?

Immer häufiger hört man, dass das Mastering doch direkt vom Mischer mit übernommen werden könne und sogenannte Misch- und Mastering-Studios sind überall zu finden. Für den Künstler stellt sich also die Frage, warum es sinnvoll ist, sich ein spezialisiertes Mastering-Studio zu suchen, zumal die Angebote der Mischstudios meist günstiger sind (Bundle-Preis etc.). Primär handelt es …

Continue reading

MfiT was ist das

MfiT steht für „Mastered for iTunes“, dabei handelt es sich um ein spezielles Masteringformat, damit ein optimales klangliches Ergebnis für den Vertrieb über iTunes erzielt werden kann. Master müssen hierzu als Mindestvoraussetzung in 24Bit vorliegen und haben optimalerweise eine Samplerate von 96kHz (ebenso erlaubt wären 44,1kHz, 48kHz und 88,2kHz). Im idealen Fall sollten die Master …

Continue reading

Dateianlieferung für Mastering

Studio 1

Für das Mastering empfiehlt es sich grundsätzlich möglichst hochwertige Files anzuliefern. Folgende Formate sind gut geeignet: Wav & AIFF in 44,1kHz und 24Bit (möglich sind dann CD, MfiT, Digital-Download, Vinyl) Wav & AIFF in 44,1kHz und 16Bit (hauptsächlich für CD-Master) Wav & AIFF in 96kHz und 24Bit (optimal für MfiT, Vinyl) Wav & AIFF in 48kHz …

Continue reading