Schlagwort: Wissenswertes

Der EQ im Mastering – Teil 4: Cut, Notch und Niveau

Low-Cut mit Überschwingen

Bei diesen Filtern handelt es sich um Spezialisten für besondere Anwendungsgebiete, nichts desto trotz werden auch sie im Mastering von Zeit zu Zeit verwendet. Generell beginnt man beim Einsatz von klangbeeinflussenden Mitteln stets mit möglichst subtilen Änderungen, da man verhindern möchte durch das Lösen eines Problems viele weitere zu schaffen. Sehr „flächige“ bzw. weitreichende Eingriffe …

Weiterlesen

Der EQ im Mastering – Teil 3: Das Shelf-Filter

Shelv

Das Shelf-Filter wird im Deutschen auch als „Kuhschwanz-Filter“ bezeichnet, was mit der charakteristischen Kurvenform zu tun hat, die an einen Kuhschwanz erinnert. Shelf-Filter sind relativ einfach konzipiert, da sie lediglich im Frequenzbereich unterhalb (Low-Shelf) oder oberhalb (High-Shelf) der gewählten Einsatzfrequenz arbeiten. Historisch gesehen waren sie mit die ersten klangbeeinflussenden Bauteile und dienten zum groben Anpassen …

Weiterlesen

Der EQ im Mastering – Teil 2: Das Bell-Filter

Bell Filterkurve mit Mittenfrequenz 1290Hz

Das Bell-Filter, auch Glockenfilter genannt, ist wohl die häufigste verwendete EQ-Form. Es gibt ihn in vielerlei digitaler und analoger Form mit teilweise sehr umfangreichen speziellen Zusatzfunktionen. Allen voll-parametrischen Glockenfiltern sind aber drei grundsätzliche Einstellungsmöglichkeiten gemein: Gain (oder Hub), Frequenz und Q-Faktor (oder Güte). Parameter Der Gain wird üblicherweise in dB angegeben und gibt an, wie …

Weiterlesen

Stereophase im Mastering

Stereosichtgerät

Mit dem Begriff „Stereophase“ wird im allgemeinen das frequenzabhängige Verhältnis von linkem zu rechtem Kanal beschrieben. Bei den heute üblichen Musikproduktionen setzt sich der Mix aus vielen unterschiedlichen Signalen zusammen, die durch die Aufsummierung sowie die Einbeziehung von Effekten in ein entsprechendes Pegel- und Frequenzverhältnis gesetzt werden. In der Stereoendsumme hört sich das in der …

Weiterlesen

Dateianlieferung für Mastering

Studio 1

Für das Mastering empfiehlt es sich grundsätzlich möglichst hochwertige Files anzuliefern. Folgende Formate sind gut geeignet: Wav & AIFF in 44,1kHz und 24Bit (möglich sind dann CD, MfiT, Digital-Download, Vinyl) Wav & AIFF in 44,1kHz und 16Bit (hauptsächlich für CD-Master) Wav & AIFF in 96kHz und 24Bit (optimal für MfiT, Vinyl) Wav & AIFF in 48kHz …

Weiterlesen

Call Now Button